Zu Inhalt springen
Die neue Herbst / Winter Kollektion ist jetzt erhältlich
Die neue Herbst / Winter Kollektion ist jetzt erhältlich

Kinderschuhe - Pflege

Damit Ihre bisgaard-Schuhe Saison für Saison halten, empfehlen wir Ihnen, die Schuhe richtig zu pflegen. Im Folgenden haben wir Informationen zu Ihrem Schuhtyp zusammengestellt.

Eine nachhaltige Wahl - aufpassen, weniger kaufen

Lederhausschuhe-Pflege
>

Das für unsere Hausschuhe verwendete Leder ist weich, flexibel und leichter als unsere anderen Leder. Aus diesem Grund müssen Sie besonders vorsichtig sein. Wischen oder befeuchten Sie das Leder mit ein wenig lauwarmem oder kaltem Wasser, um Schmutz oder Unreinheiten zu entfernen, und trocknen Sie es auf natürliche Weise an der Luft. Vermeiden Sie das Trocknen an einer warmen Heizung, da diese das Leder ausbleichen und austrocknen könnte.

Lederfutter: Um das Lederfutter zu reinigen oder einen unangenehmen Geruch zu entfernen, besprühen Sie die Innenseite der Schuhe mit etwas weißem Essig und lassen Sie sie trocknen. Geben Sie dann ausreichend Natron in die Schuhe und lassen Sie sie über Nacht stehen. Morgens auf die Schuhe klopfen, um das Puder zu entfernen - bei hartnäckigen Stellen mit einem feuchten Tuch abwischen und an der Luft trocknen lassen.

Wollhausschuhe-Pflege
>

Wolle ist größtenteils selbstreinigend. Es enthält Lanolin, eine Fettsubstanz vom Schaf, die auch in Seifen verwendet wird. Lanolin schützt die Wollfasern und wirkt bei feuchter Wolle selbstreinigend. Sollten dennoch Substanzen auf die Schuhe verschüttet werden, empfehlen wir dringend, die Schuhe nicht in die Waschmaschine oder den Trockner zu geben. Sie können die Hausschuhe mit lauwarmem Wasser und Spülmittel vorsichtig abtupfen, um hartnäckige Flecken zu entfernen.

Futter: Wenn die Schuhe beginnen einen Geruch zu entwickeln, dann können Sie eine ausreichende Menge Natron in den Schuh geben und über Nacht einwirken lassen. Morgens auf die Schuhe klopfen, um das Puder zu entfernen.

Baumwollhausschuhe-Pflege
>

Unsere Baumwollhausschuhe bestehen aus natürlichem und atmungsaktivem Material. Zur Reinigung können Sie sie von Hand in kaltem oder warmem (niemals heißem) Wasser mit ein wenig Reinigungsmittel waschen und 10 Minuten einwirken lassen. Achten Sie darauf, die Hausschuhe gut abzuspülen und sie wieder in Form zu bringen, bevor Sie sie auf natürliche Weise an der Luft trocknen lassen.

Sie können Ihre Baumwollhausschuhe auch in der Waschmaschine waschen - kalter oder warmer Schonwaschgang, um die Form zu erhalten und Einlaufen zu verhindern. Verwenden Sie einen Wäschesack zum Schutz vor Reibung. Wir empfehlen Ihnen, bei dieser Methode Vorsicht walten zu lassen.

Gummistiefel-Pflege
>

Unser Naturkautschuk ist ein kräftiges Material, das ätherische Öle enthält, die mit der Zeit verschwinden. Die Pflege der Stiefel ist wichtig, um zu verhindern, dass das Gummi austrocknet, seine Farbe verändert oder bricht. Die Öle machen das Gummi weich und flexibel und erhöhen dessen Haltbarkeit. Waschen Sie die Stiefel in Wasser und trocknen Sie sie, bevor Sie das Gummi mit einem weichen Tuch mit speziellen Ölen bearbeiten. Gummistiefel sollten regelmäßig mit Wasser gereinigt, auf Sand und Schmutz überprüft und auf natürliche Weise mit frischer Luft getrocknet werden.

Wir empfehlen die Verwendung von Pflegeprodukten, die kein Silikon enthalten. Sie können sogar haushaltsübliche Speiseöle wie Oliven- oder Kokosöl verwenden, um Ihre Regenstiefel zu pflegen.

Futter: Baumwolle kann schnell unangenehm riechen, besonders wenn Schuhe ohne Socken getragen werden. Wir empfehlen daher, eine ausreichende Menge Natron in die Stiefel zu streuen und über Nacht einwirken zu lassen. Zum Entfernen einfach auf die Stiefel klopfen oder aneinander schlagen, danach sollten sie frisch und sauber riechen.

Thermo-Gummistiefel-Pflege
>

Unsere Thermo-Gummistiefel brauchen aufgrund ihres natürlichen Wollfutters etwas mehr Pflege. Unser Naturkautschuk ist ein kräftiges Material, das ätherische Öle enthält, die mit der Zeit verschwinden. Die Pflege der Stiefel ist wichtig, um zu verhindern, dass das Gummi austrocknet, seine Farbe verändert oder bricht. Die Öle machen das Gummi weich und flexibel und erhöhen dessen Haltbarkeit. Waschen Sie die Stiefel in Wasser und trocknen Sie sie, bevor Sie sie mit einem weichen Tuch und speziellen Ölen bearbeiten. Gummistiefel sollten regelmäßig mit Wasser gereinigt, auf Sand und Schmutz überprüft und auf natürliche Weise mit frischer Luft getrocknet werden. Wir empfehlen die Verwendung von Pflegeprodukten, die kein Silikon enthalten. Sie können sogar haushaltsübliche Speiseöle wie Oliven- oder Kokosöl verwenden, um Ihre Regenstiefel zu pflegen.

Futter: Wolle kann leicht unangenehm riechen, besonders wenn Schuhe ohne Socken getragen werden. Wir empfehlen daher, eine ausreichende Menge Natron in die Stiefel zu streuen und über Nacht einwirken zu lassen. Zum Entfernen einfach auf die Stiefel klopfen oder aneinander schlagen, danach sollten sie frisch und sauber riechen.

Thermo-/Neoprenstiefel-Pflege
>

NEOPRENE

Lederstiefel-Pflege
>

Das harte Winterwetter kann Lederstiefel verschleißen. Leder kann mit der Zeit seinen Glanz verlieren, aber mit der richtigen Pflege können Sie Leder wieder wie neu aussehen und sich anfühlen lassen. Es ist wichtig die Stiefel Ihres Kindes zu pflegen, um sie so wetterbeständig wie möglich zu machen.

Leder neigt dazu rauh zu werden, wenn es schmutzig wird. Daher ist der erste Schritt im Pflegeprozess die richtige Reinigung des Leders. Es ist wichtig, dass Sie einen für Leder geeigneten Reiniger verwenden, da Wasser weitere Schäden anrichten kann. Wir empfehlen Ihnen, vor dem Kauf eines Reinigungsmittels dessen Anweisungen zu lesen, damit Sie sicher sind, dass es für das Material verwendet werden kann. Nach der Reinigung muss das Leder trocknen bevor Sie fortfahren. Eine trockene Oberfläche sorgt dafür, dass der restliche Pflegeprozess effektiv ist. Sie sollten die Stiefel nicht zu nah an einer warmen Heizung trocknen lassen, da dies das Leder austrocknen und zu Rissen führen kann. Als gute Bedingung zum Trocknen der Stiefel empfehlen wir eine normale Raumtemperatur um die 20 Grad.

Zur Pflege der Stiefel empfehlen wir Ihnen diese mit Bienenwachs einzusprühen. Es ist einfach in der Anwendung und trägt dazu bei, die Flexibilität des Leders zu erhalten und ein exklusives Aussehen zu bewahren. Sie können auch eine Schuhcreme oder -politur verwenden, indem Sie etwas davon auf ein Baumwolltuch auftragen. Bei Verwendung einer Schuhcreme kleine Mengen der Creme in kreisenden Bewegungen in das Leder einmassieren. Dies sorgt für eine gleichmäßige Verteilung des Pflegeprodukts und ein glatteres Ergebnis.

Neue Schuhe sollten immer mit einer Imprägnierung bearbeitet werden, bevor sie verwendet werden. Eine Imprägnierung wirkt wasserabweisend, hilft Schmutz abzuweisen und schützt das Äußere des Schuhwerks. Es ist wichtig Ihre Leder- und Wildlederschuhe regelmäßig zu imprägnieren, um die Schutzschicht zu erhalten. Reinigen Sie Ihre Schuhe vor dem Auftragen immer mit einem feuchten Tuch, um zu vermeiden, dass die Imprägnierung nicht haftet. Wir empfehlen, Leder- und Wildlederschuhe vorsichtig mit drei dünnen Schichten anstelle einer einzelnen dicken Schicht zu bearbeiten.

Wenn Ihre Stiefel verblasst sind, können Sie eine Schuhfarbe verwenden, um ihnen Glanz und Leben zurückzugeben. Mit einem Baumwolltuch in kleinen Mengen auftragen, um die Farbe gleichmäßig im gesamten Lederbereich zu erhalten.

Lederfutter: Um das Lederfutter zu reinigen oder einen unangenehmen Geruch zu entfernen, besprühen Sie die Innenseite der Schuhe mit etwas weißem Essig und lassen Sie sie trocknen. Geben Sie dann eine ausreichende Menge Natron in die Schuhe und lassen Sie sie über Nacht stehen. Morgens auf die Schuhe klopfen, um das Puder zu entfernen - bei hartnäckigen Stellen mit einem feuchten Tuch abwischen und an der Luft trocknen lassen.

TEX-Lederstiefel-Pflege
>

Leder ist im Allgemeinen ein sehr strapazierfähiges Material - die Stiefel Ihres Kindes können mit etwas zusätzlicher Pflege sogar noch länger halten. Das Leder kann mit Bienenwachsspray behandelt werden, da es sich leicht auftragen lässt und dabei hilft, die Elastizität und das exklusive Aussehen des Leders zu erhalten. Wenn Sie sich dafür entscheiden, müssen Sie den Stiefeln etwas Zeit zum Trocknen geben, damit sie länger haltbar bleiben.

Auch Schuhcreme (entweder neutral oder in einer Farbe passend zu den Schuhen) kann verwendet werden, um das Aussehen des Leders wieder herzustellen. TEX-Membranschuhe sollten genauso gepflegt werden. Es ist wichtig, ein durchdringendes Produkt zu verwenden, das frei von Silikon ist. Silikon kann die Poren der TEX-Membran verstopfen, auf die die Schuhe für ihre Atmungsaktivität und ihr gutes Innenklima angewiesen sind. Es gibt permeierende Produkte, die sich besonders für Schuhe und Stiefel mit TEX-Membranen eignen. Wenn die Schuhe nass werden, lassen Sie sie auf natürliche Weise trocknen. Stellen Sie nasse Schuhe niemals in die Nähe einer Heizung, da dies die TEX-Membran beschädigen und das Leder austrocknen könnte.

Siehe Lederpflege oben für weitere Informationen

Spire-Pflege (pflanzlich gegerbtes Leder)
>

Um unser Leder zu gerben, verwenden wir in erster Linie eine nachhaltige und umweltfreundliche Methode namens Pflanzengerbung. Das Leder wird mit Pulver gegerbt, das aus Rinde, Früchten, Blättern und Pflanzenwurzeln gewonnen wird - dadurch wird das Leder schön weich.

100 % chromfrei, 100 % biologisch abbaubar, 100 % nachhaltiges Leder

Die Spire-Kollektion erfordert besondere Pflege, um ihr natürliches Aussehen zu erhalten. Das nachhaltige Außenleder und das Futter unserer Spire-Reihe werden sich im Laufe der Zeit ändern. Aufgrund des nachhaltigen Charakters der Schuhe sollten diese mit Naturprodukten, insbesondere silikonfreien Produkten, gepflegt werden. Produkte wie Kokosöl oder Bienenwachs können in kleinen Mengen verwendet werden, um die Qualität der Schuhe zu erhalten. Sie sollten die Schuhe von Hitzequellen wie die einer Heizung fernhalten, da dies Flecken und Risse im Leder verursachen könnte.

Wildleder- / Nubukschuhe-Pflege
>

Wildlederschuhe können mit der Zeit leicht ihre Farbe verlieren, aber zum Glück gibt es dafür eine einfache Lösung. Wie bei Lederschuhen, ist der erste wichtige Schritt, Schmutz und Dreck mit einem feuchten Tuch von den Wildlederschuhen zu entfernen. Als nächstes können Sie entweder eine neutrale oder farbige, flüssige Schuhcreme auftragen. Wir empfehlen auch die Verwendung einer Wildlederbürste, um die Härchen auf dem Wildleder wieder in eine aufrechte Position zu bürsten und eventuelle Flecken oder Dellen zu entfernen. Mit der richtigen Pflege können Sie Wildlederschuhe gut aussehen lassen und ihre Lebensdauer deutlich verlängern.

Lacklederschuhe-Pflege
>

Aufgrund seiner glänzenden Beschaffenheit benötigt Lackleder besondere Pflege, um seinen charakteristischen Look zu erhalten. Schritt 1: Wischen Sie die Oberfläche des Schuhs mit einem feuchten Tuch und etwas Seife ab (niemals eine Bürste, sonst könnte das glänzende Finish brechen). Dann sofort mit einem trockenen, weichen Tuch polieren bis der Glanz erscheint. Wir empfehlen die Verwendung einer silikonfreien Lederfarbe, um Abrieb und Abnutzung an den Sohlen zu verbergen.

Da Lackleder etwas weniger atmungsaktiv ist, kann ein unangenehmer Geruch auftreten. In diesem Fall können Sie die Innenseite der Schuhe mit weißem Essig besprühen und trocknen lassen, dann eine ausreichende Menge Natron in die Schuhe geben und über Nacht einwirken lassen. Morgens auf die Schuhe klopfen, um das Puder zu entfernen - bei hartnäckigen Stellen mit einem feuchten Tuch abwischen und an der Luft trocknen lassen.

Sneaker-Pflege
>

Bei Bisgaard haben wir Sneaker aus Leder, Wildleder und Textil mit Naturkautschuksohlen. Zur Reinigung empfehlen wir eine weiche, trockene Schuhbürste, um Schmutz vom Schuh und von der Sohle zu entfernen. Wenn Sie keine Schuhbürste haben, dann funktioniert auch eine ältere Zahnbürste mit abgenutzten, weichen Borsten. Mischen Sie warmes Wasser mit einer kleinen Menge mildem Waschmittel, um eine sanfte Waschlösung herzustellen. Um die Schnürsenkel zu waschen, nehmen Sie sie aus dem Schuh. Tragen Sie dann eine kleine Menge der milden Reinigungslösung auf, massieren die Schnürsenkel, spülen sie ab und trocknen Sie sie mit einem weichen Tuch. Als nächstes tragen Sie zum Waschen der Sohlen die milde Lösung auf eine der empfohlenen Bürsten und bürsten damit die Sohle. Mit einem weichen Tuch vorsichtig trocknen. Zum Schluss auf gleiche Weise den restlichen Außenbereich des Schuhs reinigen. Verwenden Sie dann ein trockenes Mikrofasertuch oder ein weiches Tuch, um so viel Seifenfeuchtigkeit und Schmutz wie möglich abzutupfen und zu entfernen. Bei Bedarf wiederholen. Bei Zimmertemperatur lufttrocknen.

TEX-Sneaker-Pflege
>

Das Leder kann mit Bienenwachsspray behandelt werden, da es sich leicht auftragen lässt und dabei hilft, die Elastizität und das exklusive Aussehen des Leders zu erhalten. Wenn Sie sich dafür entscheiden, müssen Sie den Turnschuhen etwas Zeit zum Trocknen geben, damit sie haltbar bleiben.

Auch Schuhcreme (entweder neutral oder farblich passend zu den Sneakers) kann verwendet werden, um das Erscheinungsbild wiederherzustellen. Ebenso sollten TEX-Membran-Sneaker gepflegt werden. Es ist wichtig, ein durchdringendes Produkt zu verwenden, das frei von Silikon ist. Silikon kann die Poren der TEX-Membran verstopfen, auf die die Sneaker für ihre Atmungsaktivität und ihr gutes Innenklima angewiesen sind. Es gibt permeierende Produkte, die sich besonders für Schuhe mit TEX-Membran eignen. Wenn die Sneaker nass werden, lassen Sie sie auf natürliche Weise trocknen. Niemals sollten nasse Sneaker in der Nähe einer Heizung oder in einem Wärmeschrank platziert werden, da dies die TEX-Membran beschädigen und das Leder austrocknen könnte.

Siehe Lederpflege oben für weitere Informationen

Sandalen-Pflege
>

Die Sandalen von Bisgaard sind aus Leder und Wildleder gefertigt. Weitere Informationen finden Sie oben unter Pflege von „Leder“ und „Wildleder“.

Futter: Da Sandalen ausgeschnittene Elemente haben und nicht als ein ganzer Schuh behandelt werden können, den unteren Teil der Sandale (der Bereich, der die Füße berührt) mit etwas weißem Essig einsprühen und trocknen lassen. Dann eine ausreichende Menge Natron in die Schuhe geben und über Nacht ruhen lassen. Je nachdem welcher Bereich behandelt wird, kann man die Schuhe auf den Kopf stellen, was dabei hilft, dass das Natron beim Einwirken nicht abfällt. Morgens auf die Schuhe klopfen, um das Puder zu entfernen - bei hartnäckigen Stellen mit einem feuchten Tuch abwischen und an der Luft trocknen lassen. Eine ähnliche Methode kann auch bei den Riemen angewendet werden - aber anstatt das Natron auf dem Innenleder zu belassen, geben Sie etwas in ein Tuch und reiben es vorsichtig ein.

Klettverschluss: Eine der schnellsten und einfachsten Möglichkeiten, Klettverschlüsse wieder zum Leben zu erwecken, ist die Verwendung einer Zahnbürste. Legen Sie die Klettverschlüsse zunächst flach und bürsten Sie sie dann mit kurzen, kräftigen Strichen ab, um Schmutz zu entfernen. Um sie intensiver zu reinigen, zu entkeimen, wischen Sie sie mit kochendem Wasser ab.